Programm 09

Besichtigungen/Vorträge

Führung Ulmer Museum 4.2.2009
Kollege Alfred Eberhardt möchte mit uns das Ulmer Museum besuchen. Sein Thema lautet: “Erklärungen der Kunstwerke der im Heiligen Römischen Reich bedeutenden Ulmer Schule des 15. und beginnenden 16. Jahrhundert.“
Näher beleuchtet werden Exponate wie Bilder, Plastiken und Altäre damals bedeutender Ulmer Künstler z. B. Syrlin, Weckmann, Erhardt, Schaffner, Zeitblom, Hartmann und viele andere.

Führung Archiv der Stadt Ulm 2.4.2009
Frau Dr. Gudrun Litz wird uns informieren über die Aufgaben des Archivs.Sie zeigt uns den Arbeitsraum, den jeder Besucher nützen kann und wie man an die Bücher kommt, einen Raum (vielleicht auch mehrere) mit alten Ratsprotokollen, Plänen und Urkundenbeständen zur Ulmer Stadtgeschichte und Beispiele dieser Bestände,sowie die Fotodokumentation. Auch sehen wir im Kellergeschoss die alte Staufermauer.
Zur Bilderschau

Führung Staudengärtnerei Gaissmayer 17.06.2009
Man muss sie einfach erleben: die Staudengärtnerei von Dieter Gaissmayer in Illertissen. Nicht nur, weil man dort ein Eldorado unglaublich vieler Staudenschätze vorfindet, sondern auch, weil in ihr deutlich wird: Garten und Gärtnereien haben mit Kultur zu tun. Gut, dass es solche Kulturträger noch gibt! Eigentlich ist eine solche Gärtnerei nicht zeitgemäß: Keine optimierte Fließbandkultur. Keine Konzentration auf den schnellen, effektiv erwirtschafteten Gewinn. Kein Hinterherhetzen nach den neuesten Modetrends. Und dennoch erfreut sich Dieter Gaissmayers Repertoire und seine Gartenphilosophie größter Beliebtheit bei allen, die damit in Berührung kommen. Woran liegt’s? Der erste Grund ist sicher die Begeisterung und ehrliches, authentisches Tun bei allen Mitarbeitern, das in jedem Winkel des Betriebes spürbar ist.
Zur Bilderschau

Führung Kläranlage Steinhäule18.08.2009
Millionen von Litern Wasser fließen täglich durch das unterirdische Kanalsystem:
Wir baden, kochen, spülen und putzen, wir gießen unsere Pflanzen und verwenden Wasser für viele industrielle Herstellungs- und Verarbeitungsprozesse.
Es ist für uns zur Selbstverständlichkeit geworden, dass, jederzeit reines, klares Wasser aus der Leitung fließt. Aber was passiert mit den Abwässern, den Schmutz- und Schadstoffen? Was geschieht, bis das gereinigte und geklärte Wasser wieder dem Kreislauf zugeführt wird? Nachdem die Abwasserreinigung jahrzehntelang eine Arbeit im Verborgenen war, stößt sie inzwischen in der Öffentlichkeit auf zunehmendes Interesse. Zahlreiche Besucher nehmen heute die Gelegenheit wahr, sich bei einem Besuch im Klärwerk zu informieren.
Der „Rundgang“ durch das Klärwerk Steinhäule erläutert die Funktion der Kläranlage, zugleich wird ein Überblick über die bisherige Entwicklung gegeben und über geplante zukünftige Maßnahmen informiert

Führung Stadtgeschichte Ulm und das Rathaus 21.10.2009
Stadtgeschichtliche Ausstellung im historischen Gewölbesaal im Schwörhaus. Die Ausstellung zeigt die wichtigsten Ereignisse und Themen der Ulmer Stadtgeschichte von den Anfängen bis zur Gegenwart. Neben Exponaten, Modellen und großflächigen Darstellungen machen auch interaktive mediale Installationen einen wichtigen Bestandteil aus. An der Westwand des Ausstellungsraumes sind heute noch die aus dem Beginn des 13. Jahrhunderts stammenden Buckelquader zu sehen, die den Pfalzbezirk als Teil der Stadtmauer schützten.
Das Rathaus
Im Laufe des 15. Jahrhunderts erhielt der Ratssaal in gotischer Architektur gerahmte Fenster (mit sechs Kurfürstenfiguren) auf der Südseite sowie die auf der Ostseite gelegenen Doppelfenster.
Die reich verzierte astronomische Uhr wurde um 1520 angebracht. Die reichhaltige Fassadenbemalung wurde auch auf den Altbau ausgedehnt und zeigt lehrhafte Darstellungen von Tugenden, Geboten und Lastern. Die heute zu sehende Malerei stammt aus dem Jahre 1900, als die von der Witterung größtenteils zerstörte Bemalung wiederhergestellt oder im Geiste der verbürgten Teile neu erstellt wurde.
Unser Kollege Alfred Eberhardt hat sicherlich interessantes und für uns Neues mitzuteilen.

RSS-Icon