Jahresausflug Bad Mergentheim 08

Link zur Bilderschau

Seniorenausflug Bad Mergentheim 27. Mai 2008
Liebe Ruheständler,
auch dieses Jahr laden wir Sie wieder zu einem gemeinsamen Ausflug ein.
Wir fahren am Dienstag, den 27.05.2008 nach Weikersheim und weiter nach Bad Mergentheim. Weikersheim ist ein staatlich anerkannter Erholungsort und liegt idyllisch gelegen im lieblichen Taubertal an der Romantischen Straße. Unser Ziel ist jedoch das Renaissanceschloss am Marktplatz mit einer ihm eigenen Anziehungskraft. Schloss Weikersheim entwickelte sich im 16.Jahrhundert unter Graf Wolfgang ll. von der Wasserburg zum Renaissanceschloss mit prächtig ausgestatten Räumen, die bis heute mit ihrer vollständigen Inneneinrichtung erhalten geblieben sind. Imposant und von außergewöhnlicher Ausstrahlung liegt der große Schlosspark, angelegt im Stile von Versailles, hinter dem prunkvollen Renaissanceschloss.
Unsere Fahrt geht weiter nach Bad Mergentheim. Nach der Mittagspause ist eine Stadtführung angesagt. 950 Jahre Mergentheim ist ein stolzes Jubiläum, ein Grund zum Feiern und natürlich eine hervorragende Gelegenheit, die spannende Geschichte der Stadt Revue passieren zu lassen. Nach der Führung haben wir noch ein wenig Zeit für einen Stadtbummel oder Spaziergang.
Auf dem Heimweg ist im Landgasthof „Hirsch“ in Ellwangen/Neunheim eine gemütliche Vesperpause eingeplant. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte der beigefügten Anlage.
Aus Kostengründen werden auch in diesem Jahr nicht alle Seniorinnen und Senioren angeschrieben. Bitte informieren Sie in Ihrem Bekanntenkreis die ehemaligen Kolleginnen und Kollegen, damit auch diese bei Interesse sich anmelden können.

Reisebericht Weikersheim und Bad Mergentheim
Pünktlich um 7 Uhr begann unsere Fahrt mit zwei Bussen in Richtung Heidenheim und Aalen. Hier konnten noch die verbleibenden Kolleginnen und Kollegen zu steigen.
Nach kurzer Fahrt trafen sich beide Busse dann auf dem Parkplatz Ellwanger Berge um eine kleine Pause einzulegen. Natürlich durfte die frische Brezel und der Kaffee oder ein anderes Getränk nicht fehlen.
Wir setzten unsere Fahrt fort, um rechtzeitig Weikersheim zu erreichen. Von den sanften Hügeln des Tauberlandes aus gesehen, konnten wir schon das Renaissanceschloss mit seinen mächtigen Ziergiebeln und Türmen sehen. Wir erreichten unser erstes Ziel.
In drei Gruppen aufgeteilt wurden wir durch das Schloss geführt. Die barocke Innenausstattung, der reiche Schatz an Kunstgegenständen und besonders der Rittersaal, einem der wenigen wohlerhaltenen Festsäle, beeindruckten uns sehr. Nicht zu vergessen sind die herrliche Schlossanlage mit der Orangerie, dem Herkulesbrunnen und der Gnomengalerie.
Nach der Führung erwarteten uns schon unsere Busse und die Fahrt ging weiter nach Bad Mergentheim. Hier angekommen, war es Zeit an einen kleinen Imbiss zu denken.
Gestärkt und frohem Mutes begann um 13.30 Uhr, aufgeteilt in vier Gruppen, die Stadtführung. Wir bestaunten Häuser und Bauwerke, Plätze und Gassen. Sie erzählten aus der Zeit, als die Hochmeister und Beamten des Deutschen Ordens hier residierten und als mächtige Kaiser und Könige zu Besuch kamen. Es wurde uns sehr viel über das Deutschordenschloss berichtet, in dem über mehrere Jahrhunderte die Hochmeister des legendären Ritterordens residierten und bewunderten die freitragende Renaissance – Wendeltreppe mit der Sonne am obersten Punkt. Hier beendeten wir unsere Entdeckungstour durch Bad Mergentheim.
Es blieb noch ein wenig Zeit, um alleine oder in Gruppen, durch die Stadt zu bummeln. Um 16.00 Uhr verließen wir Bad Mergentheim um in Landgasthof „Hirsch“ in Ellwangen/Neunheim, wo wir bei einem gemütlichen Vesper den Tag ausklingen ließen.
Gegen 19.00 Uhr machten wir uns auf den Weg nach Hause, so dass die letzten Kolleginnen und Kollegen gegen 21.00 Uhr Ulm erreichten.

RSS-Icon